Mai 20, 2024

SG Nieder-Mockstadt/Stammheim

Spielgemeinschaft Nieder-Mockstadt/Stammheim

Im Sommer 2006 standen die Verantwortlichen sowohl in Nieder-Mockstadt wie auch in Stammheim vor dem gleichen Problem. Wie soll man die nächste Spielzeit angesichts des noch vorhandenen überschaubaren Spielerkaders vernünftig gestalten, ohne Gefahr zu laufen, noch mehr Spieler zu verlieren, und den Spielbetrieb ganz einstellen zu müssen.

Nach ersten Sondierungsgesprächen der beiden Vorstände Walter Schmidt und Reinhard Heller über eine mögliche Zusammenarbeit in Form einer Spielgemeinschaft wurden die Spieler befragt, ob sie einer solchen Lösung zustimmen würden. Als eine der ersten Maßnahmen besuchten dann die Spieler aus Nieder-Mockstadt probeweise das Training in Stammheim unter Leitung des damaligen Trainers Lothar Franke.

Die Eindrücke waren bei allen Beteiligten durchweg positiv, und es entwickelten sich schnell Sympathien zwischen den Spielern und den Verantwortlichen. Nach weiteren Verhandlungen zwischen den Vorständen über die Rahmenbedingungen für eine Spielgemeinschaft startete man gemeinsam in die Saison 2006/2007 noch unter dem Namen der SG Stammheim.

Gleich in der Premieren-Saison konnte man den ersten Erfolg verbuchen, als man als 5. der A-Liga nach der Relegation gegen den SV Bruchenbrücken den Aufstieg in die Kreisoberliga Friedberg schaffte. Seit der Saison 2007/2008 läuft die Spielgemeinschaft nun offiziell unter dem Namen SG Nieder-Mockstadt/Stammheim. Im jährlichen Turnus wird der Sportplatz für den Spiel- und Trainingsbetrieb gewechselt. Im Jahr 2021 spielen die Mannschaften in Nieder-Mockstadt.

Nach dem Abstieg in die B-Liga im Jahr 2011 entschied man sich, in den Fußballkreis Büdingen zu wechseln. Die Verantwortlichen sahen dort u.a. die besseren Wettkampfbedingungen für die Reserve-Mannschaft als wichtige Voraussetzung für die weitere sportliche Entwicklung. Im Sommer 2013 gelang dann unter Trainer Klaus Deckenbach in der Relegation mit einem 1:0-Sieg in Merkenfritz der Aufstieg in die Kreisliga A Büdingen.

In der Saison 2015/2016 gewann unsere SG nach einer grandiosen Spielzeit mit Spielertrainer Sascha Bingel den Meistertitel. Im letzten und entscheidenden Spiel beim VfR Hainchen siegte man mit 3:1, was gleichzeitig auch den Aufstieg in die Kreisoberliga Büdingen bedeutete. Die erste Saison in der KOL Büdingen endete im Sommer 2017 mit einem sehr erfreulichen 9. Platz.

Auch unser Reserve-Team spielt sehr erfolgreich. 2012 gewann unsere Mannschaft den Meistertitel in der Kreisliga B-Reserven, 2015 und 2016 wurde sie Meister in der Kreisliga A-Reserven. 2018 schaffte das Team den Aufstieg in die Kreisliga A.

Die Saison 2018/2019 endete mit Platz 10 in der KOL und dem Klassenerhalt in der A-Liga mit Platz 11. Nach 6 erfolgreichen Jahren in der KOL endete die Saison 2021/2022 endete mit dem Abstieg beider Mannschaften. Team 1 spielt jetzt in der Kreisliga A, Team 2 in der B-Liga 1.

Kai Möller ist seit Juli 2022 neuer verantwortlicher Trainer.

Beide Vereine sind mit der langjährigen Zusammenarbeit sehr zufrieden, so dass die Spielgemeinschaft im Jubiläumsjahr 2020 erneut verlängert wurde.